Naturpark Hirschwald - das grüne Herz der Oberpfalz!

Mächtige Wälder, sanfte Hügel, duftende Wacholderheiden, kühle Jurabäche und steile Felsen sind Lebensraum zahlreicher seltener Pflanzen und Tiere und bilden eine ökologisch wertvolle Landschaft in Deutschland.

Die besondere Anziehungskraft des Naturparks Hirschwald liegt in seiner kleinräumigen Vielfalt. Täler wechseln sich mit bewaldeten Hochflächen ab, weite Flure finden zwischen zerklüfteten Felsen und bunten Wiesenstreifen, durch die sich Bachläufe schlängeln.

Dieser Reichtum an Lebensräumen spiegelt sich im Artenspektrum von Flora und Fauna wieder. Bewahrt hat sich dieses Refugium der Artenvielfalt auf Grund des nahezu mediteranen Klimas in den Südlagen der Täler und wegen der traditionellen Beweidung. Seit Jahrhunderten haben Hirten mit ihren Wanderherden die Landschaft gestaltet und ihren einzigartigen Charakter bis heute geprägt.

Fotowettbewerb "Kulturerbe Streuobst"

Unter dem Motto „Kulturerbe Streuobst – Vielfalt pflegen, entwickeln und nutzen“ lädt auch 2017 die „Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach & Stadt Amberg“ zu einem Fotowettbewerb rund um das Thema Streuobst ein. Der Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach, der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, der Naturpark Hirschwald und die AOVE schreiben diesen Wettbewerb gemeinsam aus. Einsendeschluss ist der 16.10.2017.

Weiterlesen … Fotowettbewerb "Kulturerbe Streuobst"